Unterstützung der Schulsozialarbeit ausweiten

Landkreis Verden. Die Grundschule Oyten, die Verdener Grundschule am Lönsweg und die Friedrich Ludwig Jahn Grundschule, sowie die Grundschule Baden in Achim bekommen im kommenden Schuljahr weitere Unterstützung durch Schulsozialarbeiter. Die beiden Landtagsabgeordneten Eike Holsten und Axel Miesner sowie der CDU- Kreisvorsitzende Adrian Mohr erfuhren dies aus dem Kultusministerium in Hannover und freuen sich über die zusätzlichen sonderpädagogischen Fachkräfte in den vier Schulen. Die Stellen werden ab Juli 2020 in Oyten und Januar 2021 in Verden und Achim gestaffelt ausgeschrieben. „Die sozialpädagogischen Fachkräfte unterstützten die Lehrkräfte an den Schulen bei ihrer Arbeit, sind aber auch wertvolle direkte Ansprechpartner für Schülerinnen, Schüler und Eltern.“, erläutern die beiden Abgeordneten. Der CDU- Kreisvorsitzende Adrian Mohr ergänzt, dass mit dem Ausbau eine Vereinbarung des Landes mit den kommunalen Spitzenverbänden von 2016 umgesetzt werde. „Danach sollen zunächst vor allem an Grundschulen und Gymnasien zusätzliche Sozialarbeiter eingesetzt werden. Bei der Auswahl werden Schulen mit einer besonders heterogenen Schülerschaft vorrangig berücksichtigt. Weitere Kriterien sind Anzahl der Schülerinnen und Schüler sowie Ganztagsangebote.“ Über die Niedersächsische Landesschulbehörde werden die Beschäftigungsmöglichkeiten unter anderem bei der Bundesagentur für Arbeit ausgeschrieben. Interessentinnen und Interessenten können sich zudem auf der Internetseite der Niedersächsischen Landesschulbehörde genauer informieren: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/jobs-karriere/schulen-studienseminare/nicht-lehrendes-personal/ausschreibung-stellen-fuer-sozialpaedagogische-fachkraefte-in-schulischer-sozialarbeit-an-grundschulen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.