Bestandsaufnahme des Kreisgebietes angekündigt

Landkreis. Die CDU-Kreistagsfraktion spricht sich für verstärkte Anstrengungen aller Straßenbaulastträger im Bereich des Unterhalts von Radwegen aus. „Der Landtag hat jetzt zusätzlich 20 Mio. € für ein Radwegesonderprogramm zur Verfügung gestellt“, berichtete der stellv. Fraktionsvorsitzende Adrian Mohr. „Wir wünschen, dass auch ein Teil dieses Geldes in unserer Region für notwendige Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen eingesetzt werden“.

Während der Fraktionssitzung berichteten die Abgeordneten Dirk Gieschen (Quelkhorn), Karin Bergmann) (Horstedt) und Mario Hoffmann (Einste) über marode Radwege an Landes-, Kreis- und Gemeindestraßen, die dringend grunderneuert werden sollten. „Da geht es um nahezu jede Gemeinde im Landkreis von Ottersberg und Thedinghausen bis nach Kirchlinteln“, fasste Fraktionsvorsitzender Wilhelm Hogrefe das Ergebnis der Diskussion zusammen. Die Fraktion war sich darin einig, eine kreisweite Bestandsaufnahme vorzunehmen. Dazu Fraktionsgeschäftsführer Jens Richter: „Radwege mit Wurzelaufbrüchen und Verwerfungen verleiden das Radfahren und stellen auch Unfallquellen dar“.

Positiv bewertet wird von der CDU-Kreistagsfraktion, dass im Kreishaushaltsentwurf 2021 die Finanzierung von drei Radwegabschnitten ausgewiesen ist: 186.000 Euro für die Instandsetzung des Radweges von Wahnebergen nach Ahnebergen, 114.000 Euro für eine Instandsetzung des Radweges an der Kreisstraße Nr. 28 im Bereich von Uhlemühlen sowie 146.000 Euro für Instandsetzungsmaßnahmen am Radweg von Morsum nach Beppen. „Angebracht wäre zudem auch eine Erneuerung des Radweges von Kirchlinteln nach Deelsen“, wünscht sich Wilhelm Hogrefe für den Bereich seiner Heimatgemeinde.

Außerdem war die in einigen Kreisteilen zu geringe Breite von Kreisstraßen ein Thema. Dazu Wilhelm Hogrefe: „Bei Kreisstraßen mit nur 5,50 m Breite werden immer wieder die Seitenstreifen kaputtgefahren“. Hier sollten neu technische Lösungen zum Tragen kommen, um die Seitenränder dauerhaft zu befestigen. Auch dazu wird die CDU-Kreistagsfraktion eine Initiative starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.